Skip to main content

Material Design , Card Based Design – kurz: Die neuen Webseiten

In punkto Design wird sich einiges tun. Und da haben die Marken-Architekten ganz genau hingeschaut – weg von den „Normalo“- Webseiten präsentieren sich die neuen flat, animiert und mit Full-Screen Background.

Responsive Webdesign für alle Endgeräte ist nicht nur Standard, sondern bereits Selbstverständlichkeit. In Zukunft wird der Wert noch verstärkt auf der Performance des Responsive Designs liegen, was heißt, dass nur die wirklich notwendigen Elemente in die mobile Ansicht übernommen werden, um Ladegeschwindigkeiten zu optimierten.


Material Design löst Flat Design ab

Googles neues, umfassendes Designkonzept wird das Nutzererlebnis auf Webseiten künftig rundum erneuern. Bestehende Designs werden durch klare, geradlinige Formen und Strukturen, neue Typographie und Icons abgelöst. Dies betrifft nicht nur gestalterische, sondern auch technische Bereiche.

Das Design basiert auf kartenähnlichen Flächen und dem minimalistischen Gestaltungsstil Flat Design, verwendet dabei Animationen und Schatten. Diese Effekte machen dem Nutzer unmissverständlich kar: Hier kann interagiert werden. Das neue Design zeigt außerdem Mut zu Whitespace.

 

Card Based Design – das Kacheldesign

Den Vorteil dieses Trends, der durch den Anstieg der mobilen Nutzung des Internets populär wurde, nutzen nun auch immer mehr Webdesigner. In sozialen Netzwerken ist das Kachel-Design bereits Standard. Es hat Pinterest berühmt gemacht. Auch Facebooks Feed ist eingeteilt in Karten. Jede Karte bietet dabei die Möglichkeit, einen Eintrag zu liken, zu kommentieren oder zu teilen. Twitter-Tweets erscheinen ebenfalls in Kärtchen. Auf einen Klick hin expandieren diese und schaffen so Platz für die Kommentarsektion.

Die Vorteile sind klar: Kurze Texte und optisch einladende Kacheln verschaffen eine bessere Übersicht. Und was einen interessiert, kann angeklickt werden, um tiefere Informationen zu erhalten. Die Karte kann aufgeklappt oder umgedreht werden. Und sie sind wesentlich attraktiver als lange, ausführliche Texte. Auch Blog-Beiträge oder Nachrichten lassen sich so hervorragend auf Webseiten verlinken.

Des Weiteren fügen sich die Karten ideal in das Responsive Design ein, sie sind universell anwendbar für verschiedene Endgeräte. In einer Zeit, in der über 1,6 Milliarden Menschen ein Smartphone besitzen und die Zahl der Nutzer, die mobil surfen, stetig steigt, wird dies immer elementarer.

 

Full Screen Background

Eine Webseite mit Fullscreen Video Background wirkt! Er ist spannendes Mittel, um Webseiten ansprechend zu gestalten. Full Screen Videos, die im Hintergrund einer Webseite ablaufen, sind auch in Zukunft populär. Denn Menschen möchten lieber Videos ansehen, als Text-Artikel zu lesen. Auch Emotionen können besser transportiert werden als über Text- und Bildelemente.  

 

Viel Nachholbedarf

Bezüglich Webdesigns und Funktionalität besteht großer Nachholbedarf. Realzustand ist, dass die wenigsten Webseiten auf mobile Endgeräte optimiert sind. Auch die Benutzerfreundlichkeit lässt zu wünschen übrig.

Empfehlung der Marken-Architekten: Fakt ist, dass Card-Based Webdesign in Fullscreen schnell Standard wird und es höchste Zeit ist, neue Weblösungen in Angriff zu nehmen. 

WEITERE ARTIKEL AUS DEM BEREICH Kommunikation